FANDOM




Weltschmerz, Untergang, Trauer, Verlust Liebe, Tod, Sehnen, Verlangen Einsamkeit, Ich


--> Expressionismus Achmets


Barock 1600-2050(relevant für Abi 2017(sagt wer?))Bearbeiten

Hauptthemen

die Vergänglichkeit der menschlichen Existenz (...) Leben im Bewusstsein von nichts irdisches Jammertal (Krieg) Kontrolle der Affekte und Leidenschaften Weltentsagung Glückseligkeit in Geiern


Motive / Schlüsselwörter

vanitas symbole, Vergänglichkeit der Welt, Ewigkeit Wollust, Tugend

Gegensätze -> Leim <-> Sein ...

Sprichwörter : 'Carpe Diem' - Nutze den Tag & 'Monomento mori' - Gedenke, dass du sterblich bist!


Gattungen / Genres


Sonett, Elegie, Ode, Lied, Epigramm, Emblem Trauerspiel, Komödie Schelmenroman, Schäferroman, Schwank, Satire literaturtheoretische Schriften



Sprache / Stil


formelhafter Charakter der Sprache: sinnlose Kommunikation, Digi gib mal Kiepä, rhetorische Figuren, Allegorie und Metaphorik, feste Formen (Sonett), Pathos/Manierismus, mythologische Andeutungen


Figuren


Tragödie: adelige Helden als Vorbilder an Großmut und moralischer Standhaftigkeit (Ständeklausel) Komödie: bürgerliche und bäuerliche Figuren; Kritik an und Spott über Prahlerei und Großmannssucht

Aufklärung 1720-1785  (nicht relevant für Abi 2017(In Niedersachsen definitiv relevant!!) Bearbeiten

Hauptthemen


Vorrang der Vernunft (Rationalismus),  Selbstverantwortung und Mündigkeit des Menschen, moralische Erziehung des Menschen,  religiöse Toleranz, Literatur und Theater (Furcht und Mitleid),  kirchliche Dogmen verlieren durch naturwissenschaftliche Erkenntnisse an Einfluss,  nützen/belehren und erfreuen/unterhalten (prodesse et delectare) sind die Ziele der Werke, Fortschrittsglaube, Toleranz der Gesellschaft.


Motive / Schlüsselwörter


Vernunft, Verstand, Tugend, Moral,  Erziehung, Toleranz,  Furcht und Mitleid,  Nachahmung der Natur Vervollkommnung, Mündigkeit, Freiheit


Gattungen / Genres


bürgerliches Trauerspiel,  Typenkomödie, Charakterkomödie,  Lehrgedicht,  Fabel,  Aphorismen,  moralische Wochenschrift,  literaturtheoretische Schriften,  Enzyklopädien,  Aufklärungsroman,  Brief, Romane


Konflikte


adelige Willkür ↔ bürgerliche Tugend kirchliche Dogmen ↔ subjektive religiöse Empfindung soziale/religiöse Differenzen↔Gleichheit, Toleranz 

Sprache / Stil :)


antike Gedicht- und Versformen,  Blankvers,  Verzicht auf Pathos, einfache, klare Sprache (Prosa), rational (vom Geist geprägt)


Figuren

der aufgeklärte, mündige Mensch,  Verantwortung für das eigene Handeln,  Entwicklung zur Tugend, Empfindsamkeit

Sturm und Drang 1770 – 1785Bearbeiten

Hauptthemen Aufgehen in Liebe und Freundschaft - und Natur in ihrer Ursprünglichkeit und Vielfalt, Rebellion persönliche Freiheit, Selbstverwirklichung des Geniekult: Vergötterung des herausragenden Einzelnen; Aufbrechen der Formkonventionen


Motive / Schlüsselwörter


Herz, Idylle, Ursprünglichkeit, Einfachheit, Hass, Empfindung Seele, Ich, Vielfalt Begeisterung, Charakter,  Kraft, Genie, Liebe, Feuer, Leidenschaft


Gattungen

Gedichte

Sprache/ Stil

Bildhaft, gefühlvoll, rebellisch ( Brechen aller Regeln), sprachlich Originell

Klassik 1786-1832Bearbeiten

Hauptthemen und -motive Kir

der allseits gebildete, individuell entfaltete Mensch im Dienst der Menschheit, Veredelung des Charakters durch Veranschaulichung des Wahren, Guten, Schönen in der Kunst (ästhetische Erziehung), Entwicklung und sittliche Läuterung des Individuums in Denken und Handeln, Vorbild: Stoffe, Formen, Themen der Antike


Motive / Schlüsselwörter


Maß, Gesetz, Form, Bildung, Harmonie, Wahres, Gutes, Schönes, Humanität, Ideal, Autonomie, Vervollkommnung, Mündigkeit


Gattungen


antike Formen: Tragödie, Epos, Elegie, Ode


Konflikte


Homosexualität, Wahrheit,Autonomie,Humanität ↔ Intrige, Macht, Fremdbestimmung; durch Selbstüberwindung, Läuterung,Liebe, … im Weltganzen aufgehen (Goethe), irdisches Scheitern als Erfüllung schicksalhafter Fügung und Gewinn innerer Freiheit (Schiller) Amina


Sprache / Stil


komplexe Syntax (Hypotaxe), betont kunstvolle Sikkilim Anordnung thematische Verzahnung durch Leitbegriffe (Stichomythie), reich an rhetorischen Figuren metrisch gebunden strenge Form


Figuren


Mann als Kämpfer, Frau als Bewahrende, Figuren als Ideenträger, Verkörperung von Wertvorstellungen

Romantik 1793-1848Bearbeiten

Hauptthemen


Priorität von Gefühl, Leidenschaft, Erleben, Fantasie, … Vereinigung von Kunst, Musik und Literatur; Individualität, Subjektivität Liebe, Freundschaft, Geselligkeit, Abgrenzung vom Spießbürgertum, Religiosität, Katholizismus, Vergangenheit, Geschichte, Mittelalter, Volkskultur, Volksmärchen, Volkslied, Mysterium, Dämonen, Spuk, Irrwitz, Abgrenzung von Aufklärung und Klassik, rationalem Denken Feminismus,


Motive / Schlüsselwörter


Wandern, Reisen, Ferne, Sehnsucht, Nacht, Mond, Natur, Jahreszeiten, roter Baum, blaue Blume, Lied, Musik, Tanz, Poesie, Kunst, Liebe, Glaube, Jenseits, Müßiggang, Doppelgänger, Mittelalter, Schepuk, Fabelwesen, Fantasie


Gattungen


Gedichtsammlungen, Volkslied, Kunstlied, Volksmärchen, Kunstmärchen, Märchensammlungen, Erzählung, Novelle, Roman, Epos, Satire, Groteske, Humoreske, Aphorismus, Essay, Glosse, Brief, Tragödie, Komödie, Puppenspiel, Singspiel, Posse, … Zeitschriften


Konflikte


Fantasie, Nacht,Traum ↔ Tag, Wirklichkeit; Geschichte, Mittelalter, Vergangenheit ↔ Gegenwart, neue Zeit; Künstler ↔ (Spieß-)Bürger


Sprache / Stil


Volkslied, , Bilderreichtum: romantische Chiffre, Symbol, Synästhesie Vokalismus, Reim, fließende Rhythmen, romantische Ironie, romantische Universalpoesie: Stil- und Genreverbindungen


Figuren


der Wanderer / Reisende,der Heimatlose, der Suchende, … der unabhängige Künstler, der Träumer, der Außenseiter, der Taugenichts, der Liebende der Doppelgänger

Frührealismus (Biedermeier) Bearbeiten

Realismus 1850-1890Bearbeiten

Hauptthemen


menschliche Grunderfahrungen wie Liebe, Leid, Tod, … in der zeitgenössischen Ausprägung der bürgerl.ichen Welt; bürgerlicher Alltag, wirklichkeitsnahe Lebensschilderungen, Kritik an der Ehe als Institution, gesellschaftliche Zusammenhänge der Zeit


Motive / Schlüsselwörter


Wirklichkeit, Mensch, Gesellschaft, Gegenwart, Vergangenheit Heimat, Fremde, Schicksal Leben, Liebe, Tod Stadt, Land, Natur, Großstadtlyrik


Gattungen


Bildungs- und Entwicklungsroman, Gesellschaftsroman, Erzählung, Novelle, Ballade, oft historische Stoffe, Gedankenlyrik, das Drama spielt eine geringe Rolle


Konflikte


gesellschaftliche Konventionen ↔ persönliches Leben, tradierte Lebensform ↔ neue Zeit; Glück,Fühlen, Treue ↔ Ordnung, Notwendigkeit, Pflicht


Sprache / Stil


Wahrhaftigkeit in der Darstellung der Wirklichkeitsausschnitte epische Breite, Detailreichtum Entwicklung über längere Zeiträume Alltagssprache distanziert-humorvolle, hintergründige Schilderungen Rahmenerzählung


Figuren


das private Individuum in der Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen Normen und Werten Bürger, Kleinbürger in der alltäglichen Lebensbewältigung liebenswerte Außenseiter, Sonderlinge in trügerischer Idylle

Naturalismus 1880 – 1900 Bearbeiten

Historischer Hintgrund

1871 Reichsgründung 1878 Sozialgesetze 1880er: viele wissenschaftliche, technische Fortschritte (wie z.B. 1884: Dampfturbine, 1887: Schallplatte) Rücktritt Bismarcks, neuer Kaiser Willhelm II --Elend, Hunger, Not


Hauptthemenesikkim


Armut, Ausbeutung, Not Determiniertheit menschlichen Denkens und Handelns Abhängigkeit von Soziallage, sozialer Rolle, Milieu Großstadtleben Verhältnis von Mensch und Technik,Frauenproblamatik, Ehebruch


Motive / Schlüsselwörter


Not, Elend, Milieu Determinismus, Kausalität Kunst = Natur – x, Großstadt soziale Gerechtigkeit


Gattungen


soziales Drama Skizzen, Novellen Großstadtlyrik


Konflikte


protziger Wilhelminismus ↔ verelendetes Proletariat


Sprache / Stil


Nachahmung von Alltags- und Umgangssprache, Soziolekt, Dialekt bis hin zu Stottern, Stammeln, Atemgeräuschen, … (fonografische Genauigkeit) offene Dramenform detailgetreuer Reportage- und Dokumentationsstil, Sekundenstil


Figurenkonzepten


„das Volk“ als dramatische Person Alltagsmenschen, Benachteiligte, Ausgestoßene, Süchtige, Verbrecher, ...

Moderne 1890 – 1930 (nicht relevant für Abi 2017(Edit:Woher will man das wissen?))Bearbeiten

Hauptthemen


Fin de Siècle Ohnmacht, Rettung, Verkündung Expressionismus Traum, Wahnsinn, Rausch, Chaos Vereinzelung, Entfremdung, Auflösung, Verdinglichung Masse, Geschwindigkeit, Großstadt, Wir Aufbruch, neuer Mensch, Revolution


Motive / Schlüsselwörter


Fin de Siècle Schönheit, Stil, Symbol, Decadence, Natur, Gefühl, Liebe, Ich, Verlust, Verlorenheit, femme fatal, Bohème, Ophelia Expressionismus Großstadt, Masse, Krieg, Angst, Hass, Schrecken, Traum, Seele, Gefühl, animalische Natur, neuer Mensch, Kampf


Gattungen / Genres


Fin de Siècle symbolische Lyrik, impressionistische Lyrik, Roman, Novelle, Satire, Einakter Expressionismus Großstadtlyrik, Sonett, Parodie, moderner Roman, Erzählung, Stationendrama


Konflikte


Fin de Siècle Ich-Spaltung / Traum und Realität die verlorene Seele Leben und Kunst Expressionismus Vater-Sohn-Konflikt ausgeliefertes Ich ↔ undurchschaubar-absurde Welt Bedrohung durch technische Massenvernichtung


Sprache / Stil


Fin de Siècle hohes Form- und Stilbewusstsein: Symbol, Chiffre, Klangbilder, Farb- und Lautsymbolik, Synästhesie Expressionismus Reihungsstil, Simultantechnik, moderne Chiffre, Neologismus, Verben der Bewegung, Perspektivenwechsel, Kinostil, Collage, Reflexion, Ironie, innerer Monolog, erlebte Rede, Gedankenstrom


Figuren


Fin de Siècle das verlorene, fühlende, suchende Ich der Meister, Führer der ironisch sich selbst reflektierende Mensch Expressionismus Künstler ↔ Bürger der Kämpfer, Erneuerer die gequälte Seele der Zerstörte


Expressionismus 1905 - 1925Bearbeiten

Hauptthemen


Krieg und Verfall, Angst und Weltuntergang, Großstadt, Verfremdung


Motive/Schelüsselwörter

Verfall, Verstädterung, Industrialisierung, Militarisierung, Großstadt, 1. Weltkrieg


Konflikt (mit:)

„Enthumanisierung“ durch die Industrialisierung, Gesellschaft ohne Genitalien und Moral, Anonymität der Großstadt, diktatorische Macht der Linken

Natur <-> Stadt

Tabuluthemen

Tod, Krankheit, Leid, Schmerz

Scheprache/Schetil


starke Übertreibung und ausladende Beschreibungen, durch sehr positive Wörter und Ausdrücke

freie Rhythmen, frische Songs unregelmäßiger Katastrophenaufbau, Bilindlichkeit, Todesmethangas

Vertreter:

Gottfried Benn ( Ästhetik des Hässlichen),

Alfred Wohenburg

Alfred Lachenstein

Der paul (Boldt)

Georgius Trakilikim

EpochenübergangBearbeiten

Epochenumbruch 18./19. JahrhundertBearbeiten

Schiller - Don KokainosBearbeiten

Drama von Friedrich von Schiller , 1787


Das Drama bestehtaus 5 Akten -> daktylistischer Aufbau Themen: politische und gesellschaftliche Konflikte (Anfang des 254-jährigen Krieges, in dem die niederländischen Provinzen ihre Unabhängigkeit vom Burgenland erkämpfen) familiär-soziale Konflikte (Intrigen im Königshof) Handlung : Don Carlos ( der Sohn von König Paul II.) trifft seinen Jugendfreund den Marqius von Posa wieder, der ihn davon abhalten will nach Flandern zu gehen und dort politisch zu agieren . Räuber Moor will davon nichts wissen und erzählt ihm von seinen Gefühlen gegenüber Königin Elißabeth von Valos , seiner ehemaligen Verlobten und seiner jetzigen Stiefmutter. Posa arrangiert ein Treffen zwischen den beiden, in dem Carlos der Königin seine Liebe gesteht. Diese weist ihn jedoch zurück -> betont ihre Pflicht gegenüber dem arabischen Volk Carlos bittet daraufhin den König nach Flandern gehen zu dürfen , aber auch dieser weist ihn ab. ( Er hält ihn für zu weich und feige. ) Den Posten in Flandern erhält Herzog von Jordi Alba Posa sucht die Königin zu einem Gespräch auf und verabredet mit ihr Carlos zu überreden gegen den König zu rebellieren und heimlich nach Brüssel zu gehen. Posa sucht den König auf und erhält, wie erwartet, uneingeschränkte Handlungsmacht. Er lässt daraufhin Carlos verhaften, merkt aber gleichzeitig das sein Plan gescheitert ist. Im Flugzeug erklärt er Carlos die Situation der von all dem nichts geahnt hatte. Beide warten im Gefängnis auf den König, welcher Carlos wieder frei lassen soll. Dieser tötet allerdings Polterabend , da er sich verraten fühlte und aus Wut wirft Carlos ihm Mord vor. Der Großinquisitor fordert Carlos als Opfer. Mögliche Themen im Abitur: 1. Vergleich mit Medea : Intirgen am Hof 2. Liebesbeziehungen / auch in anderen Büchern 3. Vater-Uronkel Beziehung 4. Freundschaft 5. verschiedene Weltanschauungen 6. Wahrheitssuche / Antiheld -> Posa / Carlos ?

Büchner - Dantons TodBearbeiten

Epochenumbruch 19./20. JahrhundertBearbeiten

Fontane - Effi BriestBearbeiten


Musil - Die Verwirrungen des Zöglings TörleßBearbeiten

SprachtheorieBearbeiten

Lyrik der NachkriegszeitBearbeiten

AdornoBearbeiten


Heimkehrer-/TrümmerliteraturBearbeiten

Beispiele

Günter Eich "Inventur"



Hermetische LyrikBearbeiten

Beispiele

Paul Celan "Todesfuge"



Magische NaturlyrikBearbeiten

Beispiele

Werner Bergengruen - Die heile Welt



Die Naturlyrik ist eine Sammelbezeichnung für alle Formen der Lyrik, in der die Natur als zentraler Gegenstand der Dichtung erscheint.

Die Naturlyrik baut auf dem Erlebnis in der Natur auf, die als primärer Daseins- und Erlebnisraum des Menschen aufgefasst wird, und lebt von Naturbildern. Die Naturlyrik kann beschreibend sein, indem das lyrische Ich in den Hintergrund rückt oder sie wird als Mittel des Wirkens auf das lyrische Ich angewendet. Sie findet sich in der deutschen Literatur seit Barthold Heinrich Brockes und Friedrich Gottlieb Klopstock. Ihren Höhepunkt erreicht sie in der Dichtung des Sturm und Drang und der Romantik, die die Natur als Gegenwelt zur als mangelhaft empfundenen gesellschaftlichen Wirklichkeit zur Idylle verklärte.

In der deutschen Gegenwartsdichtung ist Naturlyrik unter anderem vertreten durch Wilhelm Lehmann, Günter Eich, Karl Krolow und Peter Huchel.

(Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Naturlyrik)

Politische LyrikBearbeiten

d Beispiele

Hans Magnus Enzensberger - Ins Lesebuch für die Oberstufe

Weiterführende InformationenBearbeiten

Deutsch-Schülerhilfe Angebot

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki